Let's Kiosk

Let's Kiosk ist eine permanente Begleitschiene, die manchmal mehr und manchmal weniger präsent ist, je nach Ausstellung und Veranstaltung - etwas zwischen Kunstschaulager und Gemischtwarenladen. Entdecken Sie künstlerische Arbeiten, Editionen, Multiples und ausgesuchte Designobjekte.


Editionen

Manon

MANON Neue Edition «Das lachsfarbene Boudoir»

Edition Agathe Nisple 2015

Zur Ausstellung die «Die gesammelten Ängste» erschien eine Edition von zwei Fotografien «Das lachsfarbene Boudoir» (Installationen: 1974 Galerie Li Tobler Zürich, 2006 Migros Museum Zürich, 2008 Helmhaus Zürich, 2009 Swiss Institute New York, 2011 Museum der Moderne Salzburg).

Edition 2015, 1/13 bis 13/13
Fotografie auf Alu, 45 x 30 cm

Manon Agathe Nisple Edition


Andrea Maria Keller

„tagediebesgut“ / jetzt wieder erhältlich

„99 wortschatzkarten“

 

Es war mir eine Freude, mit der in Gonten AI aufgewachsenen Lyrikerin Andrea Maria Keller im November 2014 ein spezielles Projekt zu realisieren. Nach ihrem Gedichtband Mäanderland von 2013, Edition Howeg, legte sie uns unter dem Titel „tagediebesgut“  99 eigene Wortschöpfungen vor. Daraus entstanden 99 Postkarten mit je einem Wort, die, gesammelt in einer edlen Schatulle veröffentlicht wurde. Das Objekt löste breites Interesse und grosse Begeisterung aus.

Für die Gestaltung der Box und der „wortschatzkarten“ konnte ich die erfolgreiche und mehrfach ausgezeichnete Ausserrhoder Buchgestalterin Dorothea Weishaupt, Groenland Basel, gewinnen.

„Partitur und Skizze“ heisst der Begleittext von Dr. Markus Stegmann, Publizist und Autor. Er liess sich auf die Wortschöpfungen von Andrea Maria Keller ein. Subtil und literarisch spielerisch weist er auf die vielschichtigen Assoziationsräume hin, die beim Lesen der „wortschatzkarten“ entdeckt werden können.  

 

999 signierte und numerierte Exemplare

Edition Agathe Nisple und bücherladen, Appenzell 2014

Gestaltung: Groenland Basel, Dorothea Weishaupt, Sheeena Czorniczek, Alena Stählin

Druck: Steudler Press Basel

Kassette: monopac Schaffhausen

ISBN 978-3-033-04851-5

 

2. Auflage jetzt wieder erhältlich

Preis: CHF 49.00, exkl. Versandkosten

Direktbestellung per Mail an Agathe Nisple

Buchhandlungen auf Anfrage

 

Zeitungsartikel im Bund 13.01.2015

Link zu Groenlandbasel.net


CV Künstlerin

* 1967 in Appenzell
lebt in Bern


Paul Serrada

Birds in two variations

Birds in two variations (Combination 4)

Inkjet auf Awagmi, Auflage 1/13 bis 13/13, 2014

www.paulserrada.com

 


CV Künstler

* 1952 geboren und aufgewachsen in Appenzell. Universitätsstudien in Genf, London und München. Berufsleben als Diplomat vorwiegend in verschiedenen Ländern Europas, des Mittleren Ostens, Zentralasiens sowie Afrikas.

Serrada fotografiert seit der Adoleszenz; früh sucht er in seinen Gestaltungen nach einem künstlerischen Ausdruck und interessiert sich für bildende Kunst. Während der Universitätsjahre Studien in klassischer Archäologie und Teilnahme an Bildhauerworkshops. Die Werke sind geprägt durch eine kontemplative Sicht auf die Welt und die Verdichtung vordergründiger Erscheinungen. Sie bewegen sich im Grenzbereich zwischen Fotografie und Malerei mit unverkrampften Bezügen zu Konzeptkunst, Surrealismus, Naturalismus. Oft mehrdeutig wahrnehmbar sind sie immer Reflektion und Ausdruck einer eigenständigen und vielschichtigen Weltaneignung.

Die Bildrealisierung verwendet sowohl analoges wie auch digitales Fotomaterial und fusst auf komplexen, meist langwierigen Arbeitsprozessen und sorgfältiger Erprobung in der Wahl professioneller Bildträger und neuester Druckverfahren. Moderne Technologien auf hohem Niveau sind massgebend für die Bildaussage.

Ausstellungen in Athen (2007/08 und 2010), Ljubljana (2009), Bern ( 2011 und 2014).


Vera Marke

Ausblick VII

Ausblick VII

Linoldruck auf Leinwand, 45x59cm, 2009, Druck: Urs Graf, Speicher

Auflage:11

 


CV Künstlerin

* 1967 in Appenzell
lebt in Bern


Barbara Brülisauer

Perspektivenwechsel Karte

Ein Set besteht aus 9 verschiedenen Karten in der Grösse A5.

 


CV Künstlerin

* 1975 in St.Gallen
lebt und arbeitet in Basel


Eva Hensel

Eva Hensel - " Wer geht denn schon am Sonntagmorgen auf den Markt in Czernowitz"

 

Wenn das Unverhoffte ins Bild kommt, wenn Träume mit dem Wind ziehen, wenn Sehnsucht greifbar wird.

An einem Sonntagmorgen in Czernowitz war's, als Eva Hensel in den Sog einer unglaublichen Konfrontation mit dem Thema Hochzeit geriet. "Orte zum Sammeln" aufspüren gehört zu ihren künstlerischen Forschungsreisen, die sie seit zehn Jahren immer wieder in die Ukraine führen.

Die Edition besteht aus zwei A4 Blättern, schwarz/weiss Duplex und vierfarbig auf Kizuki Japanpapier, gerissen

Auflage: 33 Exemplare


CV Künstlerin


Elisabeth Nembrini

Weisses Album

Mit diesem Weissen Album schuf Elisabeth Nembrini ein echtes Kleinod, ein künstlerisches Werk komprimierter Erinnerungen. Ferien- und Strandbilder der 60er Jahre laden mit Verdacht zum Spazieren und zum Müssiggang. Ein einzigartiges Sammelstück.

Die Edition besteht aus sechs Siebdrucken auf Transparentfolie in handgefertigtem Kunstlederalbum im Format 10x10x2cm. Atelier für Siebdruck, Lorenz Boegli Zürich

Edition 18 Exemplare, 2009


CV Künstlerin

* 1960 in Basel
lebt und arbeitet in St.Gallen


Künstlerinnen und Künstler (Auswahl)

Marlies Pekarek

Marlies Pekarek

z.B. Römische Steine, 6 Seifen mit lateinischen und deutschen Sprichwörtern, 6x11x3cm

www.tropfnass.ch


CV Künstlerin

*1957 in Bern, lebt und arbeitet in St.Gallen


H.R. Fricker

Worte und Begriffe schaffen neue Räume.


CV Künstler

*1947 in Zürich
lebt in Trogen AR

Projekte, Ausstellungen und Publikationen (Auswahl)

1993  Beschilderung der Kunsthalle, Kunsthalle St. Gallen
1995  DaDA Global, Kunsthaus Zürich
1999  Begründung ALPSTEIN MUSEUM


Vera Marke

Immer das Gleiche in Variationen oder grosse Gedanken in kleinen Objekten.
Entdecken und Innehalten vor dem, was alle schon immer wussten. Mit eigenwilligem lustvollem Hinschauen werden künstlerische Notizen zu seriellen Werken. Verpackte Gedankensplitter nehmen sich wie "Scherzi Musicali" aus und dokumentieren das Zugefallene zwischen Handwerk und Serie.


CV Künstlerin

* 1972 in Brugg
lebt in Herisau


Thomas Müllenbach

Titel?

.


CV Künstlerin

* .......


Ursula Palla


CV Künstlerin

*


Luzia Broger

Themen wie Identität, Heimat und Idylle bestimmen das Werk von Luzia Broger.
"Die Fotografien öffnen den Blick für jene Momente, in denen Unvorhergesehenes und andere Wunder ein neues Sehen des Bestehenden ermöglichen."
(aus: Katalogtext: För Hitz ond Brand, 2007)


CV Künstlerin

* 1972 in Appenzell
lebt in Zürich

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
2004  Appenzeller Frauenaufzug, Teufen AR
2007  För Hitz ond Brand, Zeitgenössische Kunst in Appenzeller Museen